Arthrosetherapie

Arthrose ist eine sehr häufige Erkrankung der Gelenke, wobei durch Abnutzung der Gelenkknorpel immer dünner und dünner wird bis schließlich Knochen auf Knochen reibt. Dann hilft meistens nur noch die Implantation eines künstlichen Gelenkes.

Deshalb ist es wichtig, schon vorher die Arthrose durch entsprechende Behandlungen aufzuhalten. Infragekommen hier die Gelenk-Injektionstherapie mit Hyaluronsäure, die Magnetfeldtherapie und andere Verfahren.

Das Hyaluronsäurepräparat wird synthetisch hergestellt – d.h. keine Allergien durch Fremdeiweiß – und ist sehr gut verträglich.

In meiner Orthopädischen Praxis werden 5 Injektionen in wöchentlichen Abständen in das entsprechende Gelenk gesetzt.  Hierdurch gelingt es, die bestehende Arthrose positiv zu beeinflussen und hierdurch die Schmerzen zu bessern.